Tagung zum EDV-Einsatz in Museen und Archiven in Bayern

Inhalt der Tagung ist der Erfahrungsaustausch über die Möglichkeiten und Probleme des EDV-Einsatzes in Museen, Sammlungen und Archiven. Die Tagungsräume des Bergbau- und Industriemuseums Ostbayern in Theuern, eine halbe Autostunde von Nürnberg entfernt, bieten das optimale Ambiente für Vorträge, Workshops, Präsentationen von Anwendungsbeispielen und Round-Table-Gespräche. Die Veranstaltung richtet sich besonders an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der entsprechenden Institutionen in Bayern. Sie steht aber grundsätzlich auch allen anderen Interessierten offen.

Die Vorträge wurden bis 2004 in einem Tagungsband abgedruckt und können noch beim Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern bestellt werden. Seit 2006 werden alle Beiträge ausschließlich auf dieser Webseite veröffentlicht.

Veranstaltet vom Bergbau- u. Industriemuseum Ostbayern – Schloss Theuern, der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns und dem Haus der Bayerischen Geschichte finden die EDV-Tage alljährlich im September statt. Veranstaltungsort war bis 2018 das Bergbau- u. Industriemuseum Ostbayern – Schloss Theuern. Auf Grund der umfangreichen Sanierungsarbeiten im Museum findet die Tagung seit 2019 an anderen Orten statt. Nach Amberg ist nun ab 2020 das Haus der Bayerischen Geschichte Museum in Regensburg die neue Heimat der EDV-Tage.


EDV-tage  -  17. Septmeber 2020

"live im Studio"

Die EDV-Tage finden 2020 am 17. September  in verkürzter Form und per Livestreaming "live im Studio" aus dem Haus der Bayerischen Geschichte Museum in Regensburg statt. Ohne Anmeldung und ohne Anreise können Kolleginnen und Kollegen aus den Kultureinrichtungen dieses Jahr die vielfältigen Fachvorträge zum Thema "Digitalisierung von Kulturgut" digital per Livestream verfolgen. Der Link zum Stream wird entsprechend kommuniziert. Fragen können über den Hashtag #edvtlive an die Referenten gestellt werden. Am Programm wird aktuell noch gearbeitet, das, wie üblich, vor den Sommerferien  auf der Webseite sowie per Flyer publiziert wird.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung