Die EDV-Tage Theuern – ein Kooperationsprojekt

Die EDV-Tage Theuern werden vom Bergbau- u. Industriemuseum Ostbayern - Schloss Theuern, der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns und dem Haus der Bayerischen Geschichte veranstaltet.


Logo KLEIN farbig HAUS GRAU_RGB_Ritz.jpg

Das Kultur-Schloss Theuern ist Museum, Veranstaltungs- und Tagungsort. Schloss Theuern, erbaut 1781, ist das bedeutendste Hammerherrenschloss der Oberpfalz. Das Bergbau- und Industriemuseum wurde 1978 mit seinen Außenstellen eröffnet. Neben dem Museum hat sich das Schloss zu einem führenden Kulturzentrum der Region mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm entwickelt.


Logo-Landesstelle_RGB.png

Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern unterstützt als Service-Einrichtung des Freistaats die über 1.250 nichtstaatlichen Museen Bayerns bei Neuplanungen sowie in allen fachlichen Fragen des Museumsalltags. Ziel unserer Arbeit ist die Entwicklung einer gut strukturierten, lebendigen und besucherfreundlichen Museumslandschaft. Zur museumsfachlichen Fortbildung bietet die Landesstelle eigene Seminare, Workshops und Tagungen an, die sich an die verschiedenen Mitarbeitergruppen in Museen richten.


GDION_Archive_web.jpg

Die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns wurde 1970 als Mittelbehörde mit landesweiter Zuständigkeit gegründet. Ihr unterstehen das Bayerische Hauptstaatsarchiv und die regionalen staatlichen Archive. Ihre Aufgaben sind:

•  einheitliche administrative und fachliche Leitung der Staatlichen Archive Bayerns
•  Organisation und Durchführung der Archivarsausbildung
•  Leitung und Koordinierung zentraler Fachaufgaben wie Bewertung, Übernahme, Ordnung und Verzeichnung des Archivguts 
   nach einheitlichen Grundsätzen, Bestandserhaltung, EDV, öffentliches Wappenrecht, historisch-politische Bildungsarbeit
   (z.B. Ausstellungen und Veröffentlichungen)
• archivfachliche Vertretung des Freistaates Bayern nach außen
• zentrale archivische Kompetenz für alle öffentlichen und nichtöffentlichen Archive und Registraturen in Bayern

Rechtsgrundlage für die Staatlichen Archive Bayerns sind das Bayerische Archivgesetz sowie auch die Benützungsordnung für die staatlichen Archive Bayerns.


HDBG_Logo_sRGB_neu.jpg

Das Haus der Bayerischen Geschichte ist die zentrale Einrichtung des Freistaats Bayern für moderne Geschichtsvermittlung und gestaltet die Bayerischen Landesausstellungen, die jedes Jahr an anderen historischen Schauplätzen in Franken, Schwaben oder Altbayern stattfinden. Das Themenspektrum reicht vom Frühmittelalter bis in die Zeitgeschichte. Wanderausstellungen, Onlineprojekte und  Publikationen wie die Reihe „EDITION BAYERN“ runden das Angebot ab.

Ab 2018 kommt ein Ausstellungshaus in Regensburg dazu: In der UNESCO-Welterbestadt entsteht derzeit das Museum der Bayerischen Geschichte, das ein eindrucksvolles Panorama des 19. und 20. Jahrhunderts zeigen wird.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung